Eine Mutter und ihr kleines Baby sowie ihrem Hund saßen zwischen zwei Stockwerken im Aufzug fest. Wir schalteten den Fahrstuhl stromlos und öffneten die Fahrstuhltür. Die kleine Familie konnte aussteigen und ihren Schock zu Hause verdauen.

Im alten Kirchengebäude kam es erneut zu einer Rauchentwicklung.
Wir löschten das Feuer mit einem Trupp unter Atemschutz ab.
Anschließend wurden die Räumlichkeiten entraucht und an die Kriminalpolizei übergeben.

Angaben zur Brandursache kann die Feuerwehr nicht tätigen.

Eigentlich sollte es ein normaler Dienstabend werden, welchen wir im alten Kirchengebäude abhalten wollten. Hintergrund: die Gemeinde Hasloh stellt uns dieses Gebäude seit Jahren freundlicher Weise für Übungszwecke zur Verfügung.

Als die Einsatzkräfte das Gebäude am Mittelweg jedoch betraten fanden sie eine massive Rauchentwicklung im Gebäudeineren vor. Umgehend wurde das Gebäude geräumt, ein Löschangriff vorbereitet, eine weitere Löschgruppe und die Polizei an die Einsatzstelle geordert. Insgesamt zwei Atemschutz-Trupps löschten diverse Einrichtungsgegenstände und kontrollierten das Gebäude mit einer Wärmebildkamera. Personen befanden sich zum Glück nicht im Gebäude. Anschließend wurden die Räumlichkeiten entraucht und an die Polizei übergeben.

Angaben zur Brandursache kann die Feuerwehr nicht tätigen.