Schwerer Verkehrsunfall auf der B4

Datum: 1. September 2016 um 7:28
Alarmierungsart: Vollalarm mit Sirene
Dauer: 2 Stunden
Einsatzart: TH  > TH G Y 
Einsatzort: Kieler Straße, Hasloh
Fahrzeuge: LF 16/12 (außer Dienst) , TLF 16/25 , LF 10/6 , MZF 


Einsatzbericht:

Die Alarmierung lautete PKW gegen LKW mehrere Personen eingeklemmt.

An der Einsatzstelle angekommen bot sich folgendes Bild:
Zwei PKW’s kollidierten Frontal auf der Bundesstraße 4. Der Fahrer des folgenden LKW war hellwach und konnte durch eine Vollbremsung die Kollision mit dem drehenden PKW vermeiden, so das dieser knapp vor ihm im Graben landete. Die Insassen beider Fahrzeuge wurden von weiteren Verkehrsteilnehmer aus ihren Fahrzeugen leicht verletzt befreit. Wir sicherten auslaufende Betriebstoffe und reinigten die Straße. Die durch das Stichwort mit alarmierten Kräfte aus Bönningstedt und Quickborn konnten auf der Anfahrt abbrechen und wieder einrücken.
Heute morgen hat der Schutzengel ganze Arbeit geleistet, eine Kollision mit dem LKW wäre fatal gewesen!!